FABER am 21.11.2017 live in der Muffathalle ......
FABER  am 21.11.2017 live  in der Muffathalle ......

CONCERTSANDPICS - NEWS

THE WAR ON DRUGS am 20.11.2017 in der Muffathalle .....

Das Konzert ist ausverkauft !!!!

http://www.muffatwerk.de/de/events/view/3436

 

Vielen lieben Dank an das Muffatwerk München - Ralf Binder - für die Verlinkung.

FABER am 21.11.2017 in der Muffathalle .....

Das Konzert ist ausverkauft !!!!

http://www.muffatwerk.de/de/events/view/3435

 

Vielen lieben Dank an das Muffatwerk München - Ralf Binder - für die Verlinkung.

THE AMERICANS am 21.11.2017 im Ampere - Muffatwerk .....

http://www.muffatwerk.de/de/events/view/3545

 

Vielen lieben Dank an das Muffatwerk München - Ralf Binder - für die Verlinkung.

RAZZ supporten Mando Diao in Deutschland

Auf ihrem zweiten Album „Nocturnal“ (VÖ: 08.09.2017) präsentieren sich RAZZ als musikalisch gereifte Einheit mit einem untrüglichen Gespür für raumgreifende Melodien. Neben ihrer großen Nocturnal-Tour, die im November startet, werden RAZZ ihre neuen Songs auch als Support von Mando Diao vorstellen. Fünf Termine in großen Hallen in ganz Deutschland stehen auf dem Plan. Dafür mussten einige Termine der Nocturnal-Tour verlegt werden. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

 

Vielen lieben Dank an die Four Artists Booking in Berlin für die Bereitstellung des Presseartikels.

 

RAZZ | Support von Mando Diao

 

21.11.2017 Dortmund | Phoenixhalle
23.11.2017 Berlin | Columbiahalle
24.11.2017 Köln | Palladium
25.11.2017 Hamburg | Sporthalle
29.11.2017 München | Zenith
01.12.2017 Wiesbaden | Schlachthof

 

 

RAZZ | Nocturnal Tour 2017

 

22.11.2017 Münster | Gleis 22                          
30.11.2017 Konstanz | Kulturladen                 
02.12.2017 Augsburg | Kantine                          
05.12.2017 Nürnberg | Club Stereo                 
07.12.2017 AT - Graz | Orpheum extra        
09.12.2017 Leipzig | Täubchenthal                 
10.12.2017 Dresden | Groove Station        
11.12.2017 Erfurt | Kalif Storch                 
12.12.2017 Cottbus | Bebel                          
05.01.2018 Rostock | Helgas Stadtpalast        
06.01.2018 Kiel | Orange Club                 
08.01.2018 Hannover | Bei Chez Heinz        
10.01.2018 Düsseldorf | Tube                          
11.01.2018 Göttingen | Exil                                   
12.01.2018 Kaiserslautern | Kammgarn Club       
13.01.2018 Stuttgart | Keller Klub                 
14.01.2018 Dortmund | FZW Club                 
16.01.2018 Chemnitz | Atomino                          
17.01.2018 Magdeburg | Theater in der grünen Zitadelle
18.01.2018 Osnabrück | Lagerhalle                 
19.01.2018 Bremen | Tower
23.01.2018 Wien | B72 (verlegt vom 06.12.17)
24.01.2018 München | Ampere (verlegt vom 04.12.17)
25.01.2018 Zürich  | Werk21(verlegt vom 01.12.17)
26.01.2018 Freiburg | Jazzhaus (verlegt vom 28.11.17)
27.01.2018 Karlsruhe | Stadtmitte (verlegt vom 29.11.17)
29.01.2018 Frankfurt | Zoom (verlegt vom 25.11.17)
30.01.2018 Essen | Zeche Carl (verlegt vom 23.11.17)
31.01.2018 Heidelberg | halle02 (verlegt vom 26.11.17)
01.02.2018 Köln | Luxor (verlegt vom 24.11.17)

W.A.S.P. am 22.11.2017 im Backstage - Werk .....

Support: Beast In Black

W.A.S.P.: Blackie Lawless: Photo Credit: Ritschie Frey

http://www.backstage.info/veranstaltungen-2/live/item/w-a-s-p

 

Vielen lieben Dank an das Backstage München - Daniel Lazak - für die Verlinkung.

ASGEIR am 22.11.2017 in der Muffathalle .....

http://www.muffatwerk.de/de/events/view/3561

 

Vielen lieben Dank an das Muffatwerk München - Ralf Binder - für die Verlinkung.

SELIG am 23.11.2017 in der Muffathalle ......

http://www.muffatwerk.de/de/events/view/3360

 

Vielen lieben Dank an das Muffatwerk München - Ralf Binder - für die Verlinkung.

TESTAMENT am 23.11.2017 im Backstage Werk .....

http://www.backstage.info/veranstaltungen-2/live/item/testament-annihilator-death-angel

 

Vielen lieben Dank an das Backstage München - Daniel Lazak - für die Verlinkung.

KAYEF am 23.11.2017 in der Backstage Halle .....

http://www.backstage.info/veranstaltungen-2/live/item/kayef-3

 

Vielen lieben Dank an das Backstage München - Daniel Lazak - für die Verlinkung.

DIARY OF DREAMS am 24.11.2017 im Backstage Werk .....

http://www.backstage.info/veranstaltungen-2/live/item/diary-of-dreams-3

 

Vielen lieben Dank an das Backstage München - Daniel Lazak - für die Verlinkung.

NASTY am 24.11.2017 in der Backstage Halle .....

http://www.backstage.info/veranstaltungen-2/live/item/nasty

 

Vielen lieben Dank an das Backstage München - Daniel Lazak - für die Verlinkung.

MASTODON am 25.11.2017 in der Tonhalle .....

MASTODON / RED FANG / RUSSIAN CIRCLES - Emperor Of Sand Tour

MASTADON: Troy Sanders: Photo Credit: Ritschie Frey
MASTODON: Brent Hinds: Photo Credit: Ritschie Frey

Die amerikanischen Progressive Metaller Mastodon haben ihren Tourzyklus zum im April 2017 veröffentlichten Album „Emperor of Sand“ (Warner/Reprise) erweitert und kommen im November 2017 für vier Termine zurück nach Deutschland. Das Quartett aus Atlanta/Georgia hat mit der US-Stoner-Rock-Band Red Fang sowie den ebenfalls aus US kommenden Post-Rockern Russian Circles ein schwergewichtiges Paket für ihre Rückkehr geschnürt. Fans können sich auch auf einen Gastauftritt von Neurosis-Mitbegründer Scott Kelly freuen. Der langjährige Freund und Partner der Band wird als Teil einer speziellen Setlist gemeinsam mit Mastodon auftreten. Mastodon spielen am 10. November 2017 in Berlin im Huxleys (ohne Red Fang), am 14. November 2017 in Herford im X, am 23. November 2017 in Leipzig im Haus Auensee und am 25. November 2017 in München in der Tonhalle. Die Emperor of Sand Tour 2017 führt die Band auch nach Polen, Österreich, Belgien, Niederlande, Dänemark, Italien, Schweiz, Frankreich, Luxemburg, Tschechien, Wales, Schottland und England. Auf Emperor Of Sand glänzen Mastodon einmal mehr mit einem ungemein fantasiereichen und komplexen Handlungsstrang, der über das Wesen von Zeit nachsinnt. Das Konzeptalbum spinnt die Sage eines Mannes, der in einer unendlich heimtückischen Wüste dem Tode geweiht ist. Die Band fängt die Körner einer musikalischen und lyrischen Odyssee ein, die unaufhaltsam durch eine kosmische Sanduhr rinnen. „’Emperor of Sand’ ist wie Gevatter Tod“, sagt Drummer / Sänger Brann Dailor.  „Sand repräsentiert die Zeit. Wenn du oder irgendjemand, den du kennst, je eine tödliche Diagnose bekommen hat, ist dein erster Gedanke: Zeit. Die Frage lautet immer: ‚Wie viel Zeit bleibt mir noch?’“ Emperor Of Sand wurde im The Quarry Recording Studio in Kennesaw aufgenommen, gelegen vor den Toren von Mastodons Heimatstadt Atlanta. Produzent ist Brendan O’Brien (Pearl Jam, Neil Young, AC/DC, Rage Against The Machine), mit dem Mastodon erstmals an ihrem bahnbrechenden 2009er-Album Crack The Skye arbeiteten.  Emperor Of Sand erreichte #1 der Billboard’s Top Album Sales Chart und markiert das erfolgreichste Verkaufsdebüt in der der Geschichte der Band. Mastodon sind mehr als eine Band für Musiker, denn parallel zu ihrer Kreativität haben sie im Verlauf ihrer fast 16-jährigen Karriere auch mit jedem weiteren Studioalbum ihre weltweite Anhängerschar vergrößert. Nicht nur für ihre Fans zählen Mastodon zu den meistrespektierten und einflussreichsten Kreativkräften in der heutigen Metal-Szene.

 

Tickets sind unter www.myticket.de sowie telefonisch unter 01806 – 777 111 (20 Ct./Anruf – Mobilfunkpreise max. 60 Ct./Anruf) und bei den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. 

 

Weitere Informationen zu Mastodon unter:

 

www.wizpro.com | www.mastodonrocks.com | www.warnermusic.de

LORD OF THE LOST am 25.11.2017 im Backstage Werk ....

LORD OF THE LOST: Chris Harms: Photo Credit: Ritschie Frey

http://www.backstage.info/veranstaltungen-2/live/item/lord-of-the-lost-2

 

Vielen lieben Dank an das Backstage München - Daniel Lazak - für die Verlinkung.

RUSSKAJA am 25.11.2017 in der Backstage Halle .....

http://www.backstage.info/veranstaltungen-2/live/item/russkaja

 

Vielen lieben Dank an das Backstage München - Daniel Lazak - für die Verlinkung.

NORTHERN LITE am 25.11.2017 in der Muffathalle .....

http://www.muffatwerk.de/de/events/view/3220

 

Vielen lieben Dank an das Muffatwerk München - Ralf Binder - für die Verlinkung.

NIHILS am 25.11.2017 im Ampere - Muffatwerk .....

http://www.muffatwerk.de/de/events/view/3606

 

Vielen lieben Dank an das Muffatwerk München - Ralf Binder - für die Verlinkung.

PLUSMACHER am 26.11.2017 im Milla .....

http://www.muffatwerk.de/de/events/view/3414

 

Vielen lieben Dank an das Muffatwerk München - Ralf Binder - für die Verlinkung.

WINCENT WEISS am 27.11.2017 in der Muffathalle .......

Das Konzert ist ausverkauft !!!!

Wincent Weiss: Photo Credit: Ritschie Frey

http://www.muffatwerk.de/de/events/view/3425

 

Vielen lieben Dank an das Muffatwerk München - Ralf Binder - für die Verlinkung.

WALTER GIARDINO`S TEMPLE FEAT. RONNIE ROMERO (RAINBOW) am 27.11.2017 in der Backstage Halle ....

http://www.backstage.info/veranstaltungen-2/live/item/walter-giardino-s-temple-feat-ronnie-romero-rainbow

 

Vielen lieben Dank an das Backstage München - Daniel Lazak - für die Verlinkung.

PARADISIA am 27.11.2017 im Rumours .....

Paradisia erstmals auf Deutschland Tournee

Wer Bruce Springsteens „Dancing In The Dark“ covert, braucht schon ganz eine Menge Selbstbewusstsein. Paradisia, ein junges Trio aus London, besitzt die Traute und macht aus Springsteens Klassiker eine unter die Haut gehende Ballade, die sie mit Harfe und Klavier instrumentieren.

 

Nicht ohne Grund zählen Paradisia zu den vielversprechendsten Bands 2017: Handgemachte und atmosphärisch dichte Lieder samt perfektem Harmoniegesang machen Sophie-Rose Harper, Anna Pesquidous und Kristy Buglass aus. Das Trio aus UK stand in diesem Jahr schon bei Musikgrößen wie Ryan Adams oder Birdy als Vorprogramm auf der Bühne.

 

Nach ihrer ersten deutschen Headlineshow im Frühjahr kehren die Engländerinnen für 3 exklusive Deutschland Shows zurück:

 

Karten erhältlich bei www.myticket.de und unter der Hotline 01806 – 777 111 (0,20€/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60€/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz), bei www.eventim.de  sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen.

YUNG LEAN & SAD BOYS am 27.11.2017 in der Theaterfabrik .....

http://www.muffatwerk.de/de/events/view/3559

 

Vielen lieben Dank an das Muffatwerk München - Ralf Binder - für die Verlinkung.

EUROPE am 28.11.2017 im Backstage Werk ....

EUROPE: Joey Tempest: Photo Credit: Ritschie Frey

http://www.backstage.info/veranstaltungen-2/live/item/europe

 

Vielen lieben Dank an das Backstage München - Daniel Lazak - für die Verlinkung.

KMN GANG am 28.11.2017 in der Muffathalle .....

http://www.muffatwerk.de/de/events/view/3337

 

Vielen lieben Dank an das Muffatwerk München - Ralf Binder - für die Verlinkung.

EPICA am 29.11.2017 im Backstage Werk ....

EPICA: Simone Simons: Photo Credit: Ritschie Frey

http://www.backstage.info/veranstaltungen-2/live/item/epica

 

Vielen lieben Dank an das Backstage München - Daniel Lazak - für die Verlinkung.

KETTCAR am 29.11.2017 in der Muffathalle ......

http://www.muffatwerk.de/de/events/view/3685

 

Vielen lieben Dank an das Muffatwerk München - Ralf Binder - für die Verlinkung.

OMD am 30.11.2017 in der Tonhalle

OMD: Paul Humphreys, Andy McCluskey, Photo Credit: Ritschie Frey

Erstmals seit ihren umjubelten Auftritten in Hamburg, Frankfurt und Berlin im Mai 2016 wird die britische Kultband  Orchestral Manoeuvres In The Dark zurück auf die deutschen Konzertbühnen kommen. Die Mitbegründer und wichtigsten Vertreter des New Wave haben sechs Konzerte im November/Dezember 2017 bestätigt, um ihr am 1. September 2017 erscheinendes, 13. Studio-Album „The Punishment Of Luxury“ (RCA / Sony Music) live vorzustellen. Andy McCluskey, Paul Humphreys, Martin Cooper und Stuart Kershaw spielen am 26. November 2017 in Hamburg in der Großen Freiheit, am 28. November 2017 in Berlin im Huxley‘s Neue Welt, am 29. November 2017 in Leipzig im Haus Auensee,  am 30. November 2017 in München in der Tonhalle,  am 2. Dezember 2017 in Offenbach in der Stadthalle und am 3. Dezember 2017 in Düsseldorf in der  Mitsubishi Electric Halle.

 

OMD (kurz für Orchestral Manoeuvres In The Dark) gehören seit ihrer Gründung 1978 zu den Vorreitern und Protagonisten des Synthie Pop und des New Wave. Mit den beiden frühen Alben „Architecture And Morality“ (1981) und „Dazzle Ships“ (1983) sowie den Welthits  „Enola Gay“, „Electricity“ und „Souvenir“ prägten OMD zusammen mit Human League und Gary Numan eine ganze Dekade. Nicht nur für die ‚Oxford Times‘ zählen sie zu den „wichtigsten Bands, die Großbritannien jemals hervorgebracht hat“, OMD haben bis heute unzählige und vor allem sehr unterschiedliche Künstler beeinflusst.   

 

Jetzt kehren die Synthie Pop-Pioniere mit ihrem 13. Studioalbum zurück: „The Punishment Of Luxury“ erscheint am 1. September 2017 über 100 % Records. Natürlich können die Fans wieder die Qualität der früheren OMD-Werke erwarten, nämlich eine Kombination aus einem wehmütigen Blick in die Vergangenheit und idealisierter Romantik sowie den üblichen visionären Schritt aus der Komfortzone. „The Punishment Of Luxury“ folgt auf den Vorgänger „English Electric“, der 2013 für begeisterte Kritiken sorgte, und ist qualitativ schon jetzt unter den besten OMD-Werken zu platzieren. Stylischer Synthie Pop und großartiges Songwriting sind seit jeher eine der großen Stärken von OMD.

 

Geschrieben, aufgenommen und produziert haben diesmal die beiden Masterminds der Band:

 

Andy McCluskey und Paul Humphreys; auch deshalb klingt das Album nach einer Band auf dem Höhepunkt ihrer Schaffenskraft.  „Auf diesem Album haben wir es geschafft, schöne Dinge aus Krach und sich wiederholenden Mustern zu machen“, erklärt Andy. „Das Problem ist nur, wir können nichts dagegen tun, es kommen immer wieder eingängige Melodien dabei heraus!“

 

Der Name des Albums stammt übrigens von einem Gemälde des Italieners Giovanni Segantini aus dem Jahr 1981. Es enthält alle typischen OMD-Qualitätsmerkmale wie die Kraftwerk-artigen „Isotype“ und „Robot Man“ sowie wunderschöne Soul-Balladen wie „One More Time“ und „The View From Here“, aber auch mehr traditionelle OMD-Songs der Marke „Kiss Kiss Kiss Bang Bang Bang“ oder den mit viel Synthie versehenen Titelsong.

 

Über den omnipräsenten und noch immerwährenden Einfluss von OMD sagt diese Aussage der einflussreichen Popkulur-Website „The Quietus“ alles aus: „Sie sind nicht nur eine der besten Synthie-Bands aller Zeiten, sie gehören zu den besten Bands aller Zeiten.“ Ohne OMD gäbe es viele Bands wie The xx oder The Killers nicht. James Murphy von LCD Soundsystem hat OMD als große Inspiration genannt, ebenso wie Future Islands und Chvrches, die Teile von OMD’s DNS übernommen haben. Hier kommt eine wahre Legende der Popmusik erneut auf Deutschlandtour.

OMD: Andy McCluskey, Photo Credit: Ritschie Frey

GLORIA am 30.11.2017 in der Muffathalle ......

GLORIA: Klaas Heufer-Umlauf: Photo Credit: Ritschie Frey

http://www.muffatwerk.de/de/events/view/3551

 

Vielen lieben Dank an das Muffatwerk München - Ralf Binder - für die Verlinkung.

ITCHY am 30.11.2017 in der Backstage - Halle ......

Das Konzert ist ausverkauft !!!!

http://www.backstage.info/veranstaltungen-2/live/item/itchy?category_id=2

 

Vielen lieben Dank an das Backstage München - Daniel Lazak - für die Verlinkung.

MOTHER`S CAKE am 01.12.2017 im Backstage Club ....

MOTHER`S CAKE: Jan Haußels: Photo Credit: Ritschie Frey

http://www.backstage.info/veranstaltungen-2/live/item/mother-s-cake-giant-anteater-godsground

 

Vielen lieben Dank an das Backstage München - Daniel Lazak - für die Verlinkung.

BIG COUNTRY am 01.12.2017 im Technikum .....

https://brightlightconcerts.com/

 

Vielen lieben Dank an Bright Light Concerts München - Sandra Eichner - für die Verlinkung.

FÜNF STERNE DELUXE am 02.12.2017 im Backstage Werk .....

Support: JOMO

Das Konzert ist ausverkauft !!!

http://www.backstage.info/veranstaltungen-2/live/item/fuenf-sterne-deluxe

 

Vielen lieben Dank an das Backstage München - Daniel Lazak - für die Verlinkung.

LITTLE STEVEN am 03.12.2017 in der Muffathalle .....

Einer der größten zeitgenössischen Künstler für einen Gig in der bayerischen Landeshauptstadt ....

Die Presse lobte die Shows in diesem Sommer als „Highlight“ (radiosaw.de) und betitelte sie sogar als „zündend“ (lvz.de). Gerade erst haben sie mit „Soulfire“ nach 15 Jahren wieder ein neues Album veröffentlicht und kehren damit eindrucksvoll zurück zu den Wurzeln des Rhythmus und Blues. Ein Ausnahmetalent im Bereich Live Musik, aber auch im Film als Schauspieler (z.B. Lilyhammer, Die Sopranos), sowie als Filmmusikkomponist & Produzent (z.B. The Expendables 3, Kevin allein in New York) beehrt uns mit seiner Bans für 4 Show im November & Dezember 2017. Und das sind nur einige wenige Talente.

 

Nachdem Steven Van Zandt den „Jersey Shore“-Sound kreierte und einer der Gründungsmitglieder in Bruce Springsteens E Street Band wurde, zog er weiter und wurde ein äußerst erfolgreicher Solo-Künstler, mit seiner eigenen Band „Little Steven & The Disciples of Soul“. Van Zandt selbst sagt: „Ich bin mein eigenes Gerne“, was die unbeschreibliche Mischung der verschiedenen Musikrichtungen, die er in seine Musik einfließen lässt, auf den Punkt bringt.

 

Das Little Steven ein ausgezeichneter Songwriter und Produzent ist, hat er in der Vergangenheit schon mehrfach bewiesen. Seine Songs wurden unter anderem von Größen wie Jackson Browne, Pearl Jam und Jimmy Cliff dargeboten. Mit seinem 1985 geschriebenen Protestsong „Sun City“, aufgenommen mit 50 international bekannten Künstlern, unter anderem mit Legenden wie Bruce Springsteen, Bono, Bob Dylan und Run D.M.C., kreierte er eine Hymne gegen Apartheid. Man erinnert sich auch gerne an legendäre Auftritte wie das “The Anti-Apartheid” Konzert im Central Park, “Nelson Mandela's 70th Birthday Tribute Concert” im Wembley Stadion und den “International Peace Day”, den er mit Peter Gabriel leitete.

Nun das großartiges Album „Soulfire“, bei dem Songs die Little Steven über zwei Jahrzehnte geschrieben hat und ein James Brown Cover, zusammen kommen. Das Ergebnis ist eine musikalische Wohltat mit verschiedenen Einflüssen und Stilen die Little Stevens Musik ausmachen.

 

Mit Stevens rauer Stimme und der Vielseitigkeit von verschiedenen Musikstilen die in seiner Musik aufeinander treffen, entsteht etwas Großartiges. „Mit Gitarre und in Mantel, samt unvermeidlichem Piratentuch. Ein Freibeuter des Rock’n’Roll auf musikalischer Kaperfahrt und vielleicht sogar sexyer, in jedem Fall aber charismatischer, als es Karibikpiratchen Johnny Depp je sein könnte.“ (lvz.de) Wer dieses „Soulfire“ und die Einzigartigkeit dieses multitalentierten Musikers nicht verpassen will, der sollte unbedingt bei seiner Deutschlandtour dabei sein und ein Konzert erleben, das laut Presse noch lange „nachglüht“ (lvz.de).

MISTER ME am 03.12.2017 im Backstage Club .....

http://www.backstage.info/veranstaltungen-2/live/item/mister-me

 

Vielen lieben Dank an das Backstage München - Daniel Lazak - für die Verlinkung.

GURR nehmen Shame aus London mit auf Tour

Kurz nach der Ankündigung ihrer großen Tour, legen Gurr direkt nach. Als Special Guest kündigen Laura Lee und Andreya Casablanca jetzt nämlich die Post Punk Band Shame aus London an. Daher verschieben Shame ihre eigene Tour auf 2018.

 

Shame wollen provozieren. Es ginge nicht darum auf der Bühne zu stehen und schöne Liebeslieder zu singen, sondern um Konfrontation, Energie, Adrenalin und Anarchie. So beschreibt der Sänger Charlie Steen seine Band Shame. „⁠⁠⁠⁠⁠Prepare the Sauerkraut Susan, we'll be crawling back to Germany this winter, joining the almighty Gurr on their tour. There is no gain without pain however, something we all know too well, and this means we'll be delaying our shows in Hamburg, Cologne and Berlin to 2018. More information on those dates shall be heading your way soon.’

 

Die eigenen Headline-Shows von Shame werden auf 2018 verschoben. Tickets behalten ihre Gültigkeit oder können an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden. Die Nachholtermine werden bald bekannt gegeben. 

 

Vielen lieben Dank an die Four Artists Booking in Berlin für die Bereitstellung des Presseartikels.

 

Gurr live 2017

Special Guest: Shame

 

03.12.2017 Frankfurt | Zoom                          
04.12.2017 Heidelberg | Halle 02 Club                 
06.12.2017 Köln | Gebäude 9                 
07.12.2017 Münster | Gleis 22                          
08.12.2017 Essen | Hotel Shanghai        
09.12.2017 Dresden | Groove Station        
11.12.2017 Hannover | Bei Chez Heinz        
12.12.2017 Bremen | Lagerhaus                 
13.12.2017 Hamburg | Knust                          
14.12.2017 Braunschweig | Eule                                   
15.12.2017 Rostock | Helgas Stadtpalast        
16.12.2017 Berlin | Festsaal Kreuzberg

Wooden Arms: neues Album im Herbst und vier Konzerte im Dezember

Im Januar 2015 waren Wooden Arms aus London zuletzt auf Headline-Tour in Deutschland. Im Dezember dieses Jahres kommt die fünfköpfige Band nach fast dreijähriger Konzert-Abstinenz wieder zurück, um ihr am 6. Oktober erscheinendes, zweites Studioalbum “Trick of the light” vorzustellen.

 

Musikalisch bewegt sich die ursprünglich aus Norwich stammende Band nahezu spielerisch und unauffällig zwischen den Genres rund um Alternative, Klassik und Trip-Hop. Auf ihrem kommenden Album “Trick of the light” begeistern Wooden Arms mit einer rhythmischen Feinfühligkeit wie Portishead, gepaart mit ätherischen Melodien à la Sigur Rós - beides Parallelen, die vor allem von der britischen Presse und dem BBC Radio schon bei der Veröffentlichung ihres wesentlich kürzeren Albums “Tide” (2014) gezogen wurden - wobei man auf “Trick of the Light” einen merklichen Wandel zur zeitgenössischeren Gangart wahrnimmt.

 

Nicht nur ihr Sound ist moderner geworden, auch die Art, wie die Stücke entstehen hat sich grundlegend verändert. War bisher der klassisch am Klavier ausgebildete Alex Carson (Piano, Gesang) im Fokus, so entstehen die Songs jetzt gemeinsam als Trio mit Jeff Smith (Trompete, Gitarre, Gesang) und Alex Mackenzie (Drums, Gesang). Das Ergebnis ist ein noch raffinierterer und feinerer Schliff.

 

Inwiefern sich diese Veränderungen auf das Live-Programm der Band auswirkt, wird man bei den vier Shows im Dezember erfahren. Tickets sind ab sofort unter fourartists.com erhältlich. 

 

Vielen lieben Dank an die Four Artists Booking in Berlin für die Bereitstellung des Presseartikels.

 

Wooden Arms | Live 2017

 

03.12.2017 Rees-Haldern | Pop Bar
04.12.2017 Berlin | Pfefferberg Theater @ Berlin Sessions
05.12.2017 Hamburg | Prinzenbar
06.12.2017 Köln | Yuca

KONTRA K am 04.12.2017 in der Tonhalle .....

http://www.muffatwerk.de/de/events/view/3520

 

Vielen lieben Dank an das Muffatwerk München - Ralf Binder - für die Verlinkung.

ANSA SAUERMANN am 04.12.2017 im Muffatcafe .....

Ansa Sauermann: Photo Credit: Ritschie Frey

http://www.muffatwerk.de/de/events/view/3618

 

Vielen lieben Dank an das Muffatwerk München - Ralf Binder - für die Verlinkung.

MARTERIA am 05.12.2017 im Zenith .....

Das Konzert ist ausverkauft !!!!

MARTERIA: Marten Laciny: Photo Credit: Ritschie Frey

http://www.muffatwerk.de/de/events/view/3401

 

Vielen lieben Dank an das Muffatwerk München - Ralf Binder - für die Verlinkung.

VOODOO JÜRGENS & DIE ANSA PANIER am 05.12.2017 in der Muffathalle .....

http://www.muffatwerk.de/de/events/view/3516

 

Vielen lieben Dank an das Muffatwerk München - Ralf Binder - für die Verlinkung.

DORO am 06.12.2017 im Backstage Werk ......

DORO: Doro Pesch: Photo Credit: Ritschie Frey

http://www.backstage.info/veranstaltungen-2/live/item/doro-2

 

Vielen lieben Dank an das Backstage München - Daniel Lazak - für die Verlinkung.

MILKY CHANCE am 06.12.2017 in der Muffathalle ......

Das Konzert ist ausverkauft !!!

http://www.muffatwerk.de/de/events/view/3400

 

Vielen lieben Dank an das Muffatwerk München - Ralf Binder - für die Verlinkung.

NIGHT OF THE PROMS 2017 - KLASSTK TRIFFT POP

Am 08.12. bis 10.12.2017 in der Olympiahalle .....

Mit der diesjährigen Mischung der Rock und Popacts setzen die Veranstalter erneut auf Altbewährtes und Neues.

 

Peter Cetera ist Co-Headliner bei der Night of the Proms !!!

 

Zum ersten Mal seit dem Ausscheiden Ceteras aus der US-Kultband Chicago 1985 können Liebhaber legendärer Hits wie „If you leave me now“, „Glory of Love“, „Hard to say I´m sorry“ oder „You´re the inspiration“ den Sänger mit der unvergleichlichen Falsettstimme in Deutschland live erleben. Im Rahmen der Night of the Proms wird er zusammen mit Roger Hodgson (ex-Supertramp), Melanie C, Culcha Candela, John Miles und Emily Bear seine größten Hits mit Band und Sinfonieorchester präsentieren.

 

Mit Peter Cetera landet die Night of the Proms erneut ein Volltreffer und bringt einen Künstler nach über 30 Jahren zurück auf die deutschen Bühnen, dessen Songs jeder kennt und die zum Tagesprogramm aller großen deutschen Radiostationen gehören. Peter Ceteras Karriere besteht aus zwei ungleichen Perioden. Während er von 1968 bis 1985 der Band Chicago als Sänger und Bassist einen unverwechselbaren Sound gegeben hat, lieferte er im Rahmen seiner Solokarriere ab 1986 viele Hits, die die Fans aus Filmen wie „Karate Kid 2“ oder „Pretty Woman“ kennen. Nach fast 50 Jahren auf den Bühnen dieser Welt, können deutsche Fans nun erstmals Peter Cetera als Solokünstler live erleben. 

 

Mit Roger Hodgson, dem ehemaligen Sänger von Supertramp, Melanie C., Culcha Candela, John Miles und Emily Bear stehen weitere Künstler der diesjährigen Ausgabe der Night of the Proms fest.

 

Mit seiner unverwechselbaren Stimme und über 60 Millionen verkaufter Tonträger zählt Roger Hodgson zu den Legenden der Popgeschichte. Er machte Songs wie Logical Song, Breakfast in America, Dreamer und viele mehr zu Welthits. 

 

Legendär waren auch die ersten musikalischen Schritte in den Neunzigern von Melanie C. die mit der Supergroup Spice Girls alle Rekorde brach und über 100 Millionen Alben verkaufte.

 

Auch mit der Band Culcha Candela wird zum ersten Mal ein multikulturelles und genreübergreifendes Musiker-Kollektiv auf der Tournee-Bühne präsentiert.

Mit Hits wie Monster oder Hamma beweisen die vier Musiker eine gigantische Mischung aus Reggae, Dancehall und Hiphop mit deutschen Texten.

 

Die wohl jüngste Proms-Künstlerin aller Zeiten ist die erst 16 jährige Emily Bear.

Seit ihrem fünften lebensjahr steht sie auf der Bühne und hat so ziemlich alles erlebt.

Sie spielte im weißen Haus, in der Hollywood Bowl und lies sich ihr Album Diversity von Quincy Jones produzieren.

 

Selbstverständlich wird auch dieses Jahr John Miles wieder mit an Bord sein. Mit seinem Hit Music beweist er seit mehr als einem Viertelhahrhundert seine exzellente Musikalität.

 

Wer sich jetzt noch über den Namen des Orchesters wundert, können wir beruhigen.

Nach dem Wechsel des Taktstocks von Robert Groslot zu Alexandra Arrieche im letzten Jahr, hat sich unser bewährtes Orchester in Antwerp Philharmonie Orchestra umbenannt, die ehemalige Electric Band firmiert jetzt unter NOTP-Backbone.

 

Man darf sich auch heuer wieder auf ein sehr interessantes, musikalisches Highlight freuen, bei dem man sich sehr schnell die Karten sichern sollte.     

Roger Hodgson: Photo Credit: Ritschie Frey
Melanie C.: Photo Credit: Olivia Adryan - Photographer - Berlin
Jared James Nichols
GOV`T MULE: Warren Haynes
BUSH: Gavin Rossdale
James Blunt
PAPA ROACH: Jacoby Shaddix
DELAIN: Charlotte Wessels
URIAH HEEP: Mick Box
2raumwohnung: Inga Humpe
Candice Night
Ritchie Blackmore
ZAZ
CLUESO
EPICA - Simone Simons
HAMMERFALL: Joacim Cans
Doug Aldrich
UB40: Brian Travers
John Mayall
BLUE OCTOBER: Justin Furstenfeld
SAGA: Michael Sadler
CALIFORNIA BREED: Glenn Hughes
Doug Aldrich
Daniel Wirtz
C.O.P. UK - CRIMES OF PASSION
DEEP PURPLE: Steve Morse
MACY GRAY
URIAH HEEP: Bernie Shaw
Nik West
THE SWEET: Andy Scott
Justin Bieber
Robert Cray
ZAZ
GOV`T MULE: Warren Haynes
Alice Cooper
Kim Wilde
Marius Müller - Westernhagen
Tim Bendzko
Xavier Vargas
Lisa Stansfield
Amy Macdonald
THE POODLES
STATUS QUO: Alan Lancaster
THE VOICE OF GERMANY: Debbie Schippers
Morten Harket (A-ha)
Eric Burdon
Joe Satriani
Oli Brown
Medina
Jesper Munk
BLUE OCTOBER: Justin Furstenfeld
THE QUIREBOYS: Spike Gray
Tyler Ward
Alex G.
Tarja Turunen
POETS of THE FALL: Marko Saaresto
Roger Hodgson
Maggie Bell
GOTTHARD: Nic Maeder
Liny Wood
Robin Gibb
GOTTHARD: Steve Lee
Simple Minds: Jim Kerr
Spencer Davis
Status Quo: Rick Parfitt
RIVAL SONS
LORD OF THE LOST
NIGHTWISH
Hugo Egon Balder
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Concertsandpics

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.